DSQLT hat Auflistungsfunktionen für Objekte (Tabellen, Views etc.) und Spalten, die die wichtigsten Informationen der internen Systemsichten wie z.B. sys.objects oder sys.columns besser aufbereitet anbieten.

Selbsterklärend sind folgende Funktionen, die sich mit Ausnahme von DSQLT.Databases immer auf die aktuelle Datenbank beziehen.

  • DSQLT.Databases
  • DSQLT.Schemas
  • DSQLT.Functions
  • DSQLT.Procedures
  • DSQLT.Tables
  • DSQLT.Views
  • DSQLT.Columns

 

  • DSQLT.ColumnList: Der Aufruf ist wie bei DSQLT.Columns, Ergebnis ist eine Zeichenkette mit der kommaseparierten Liste der Spaltennamen.
  • DSQLT.SourceContains: Liste der Objekte in deren Quellcode der Suchtext vorkommt.
  • DSQLT.AllSourceContains: Wie DSQLT.SourceContains, zusätzliche Suche im Quellcode von Systemobjekten.

 

Funktionen zum Prüfen auf Existenz von Objekten

  • DSQLT.isDatabase: Prüft, ob Datenbank existiert.
  • DSQLT.isFunc: Prüft, ob Funktion existiert.
  • DSQLT.isProc: Prüft, ob Prozedur existiert.
  • DSQLT.isSchema: Prüft, ob Schema existiert.
  • DSQLT.isTable: Prüft, ob Tabelle existiert.
  • DSQLT.isView: Prüft, ob View existiert.
  • DSQLT.isSynonym: Prüft, ob Synonym existiert.

 

Prozeduren zum Prüfen auf Existenz von Objekten (datenbankübergreifend)

  • DSQLT.@isFunc: Prüft, ob Funktion in einer bestimmten Datenbank existiert.
  • DSQLT.@isProc: Prüft, ob Prozedur in einer bestimmten Datenbank existiert.
  • DSQLT.@isSchema: Prüft, ob Schema in einer bestimmten Datenbank existiert.
  • DSQLT.@isTable: Prüft, ob Tabelle in einer bestimmten Datenbank existiert.
  • DSQLT.@isView: Prüft, ob View in einer bestimmten Datenbank existiert.
  • DSQLT.@isSynonym: Prüft, ob Synonym in einer bestimmten Datenbank existiert.

Last edited Feb 24, 2011 at 4:27 PM by HenrikBauer, version 2

Comments

No comments yet.